top of page

TGA Due Diligence - Die Schlüsselrolle der Technischen Gebäudeausrüstung bei Immobilientransaktionen

Updated: Sep 27, 2023


Die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) ist ein entscheidender Faktor für den Betrieb und die multifunktionale Nutzbarkeit einer Immobilie. Daher nimmt die Technische Gebäudeausrüstung auch in der Immobilientransaktion eine wichtige Rolle ein. Egal, ob es sich um den Kauf, Verkauf oder die Bewertung von Immobilien handelt. Eine gründliche TGA Due Diligence ist von entscheidender Bedeutung. Dabei ist die TGA Due Diligence oftmals ein Bestandteil einer gesamtheitlichen Immobilien Due Diligence. In diesem Blogbeitrag werden wir uns näher mit dem Konzept der TGA Due Diligence befassen, ihre Bedeutung erläutern und den Prozess dahinter beleuchten.


Was ist TGA Due Diligence?

Die TGA Due Diligence ist ein spezialisierter Prozess, bei dem die technischen Systeme und Ausrüstungen in einem Gebäude sorgfältig geprüft und bewertet werden. Dies umfasst unter anderem Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK), elektrische Systeme, Sanitärinstallationen, Aufzüge, Brandschutz- und Sicherheitssysteme, sowie andere technische Einrichtungen. Das Hauptziel der TGA Due Diligence besteht darin, potenzielle Risiken und Chancen im Zusammenhang mit diesen Systemen zu identifizieren.


Warum ist TGA Due Diligence wichtig?

Eine gründliche TGA Due Diligence hilft dabei, versteckte Mängel, Verschleiß und Ineffizienzen in den technischen Systemen eines Gebäudes aufzudecken. Dies ermöglicht es, rechtzeitig Maßnahmen zur Risikominimierung zu ergreifen.

Die technische Gebäudeausrüstung hat erheblichen Einfluss auf den Wert einer Immobilie. Eine genaue Bewertung dieser Systeme ist entscheidend, um die finanziellen Risiken im Zusammenhang mit der technischen Gebäudeausrüstung in die Transaktion einfließen zu lassen.

Die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Normen im Zusammenhang mit TGA-Systemen ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung, um rechtliche Probleme zu vermeiden. Dazu wird im Zuge der TGA Due Diligence auch geprüft, ob die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen regelmäßigen Prüfungen durchgeführt wurden. Auch die Hinweise und Mängel aus den Sachverständigenprotokollen fließen in die Bewertung ein.

Eine effiziente oder ineffiziente TGA hat wesentliche Einfluss auf die langfristigen Betriebskosten einer Immobilie. Die TGA Due Diligence kann dabei helfen, potenzielle Einsparungen zu identifizieren.

Wie läuft eine TGA Due Diligence ab?

Die Durchführung einer TGA Due Diligence erfordert Fachkenntnisse und eine strukturierte Vorgehensweise.


Due Diligence, TGA Due Diligence, Nachhaltigkeit, Energie

Im ersten Schritt werden die Ziele und der Umfang der TGA Due Diligence gemeinsam festgelegt. Der Umfang einer TGA Due Diligence kann sehr unterschiedlich sein. Dazu liegt der Fokus auf den Fragestellungen, welche technischen Systeme überprüft werden sollen, welchen Umfang der Abschlussbericht haben soll und welche Dokumentationen erforderlich sind.

Im zweiten Schritt werden die technischen Unterlagen, Pläne, Wartungs- und Prüfhistorien und andere relevante Informationen über die TGA-Systeme zusammengetragen und zur Verfügung gestellt. Der Umfang der zur Verfügung gestellten Dokumente hängt dabei wesentliche davon ab in welchem Rahmen die Prüfung erfolgen soll.

Im dritten Schritt führen Fachleute eine vor Ort Inspektionen durch, um den Zustand der TGA-Systeme zu überprüfen. Dabei werden identifizierte Mängel, Verschleiß und potenzielle Probleme aufgenommen. Zudem wird bei den Inspektionen darauf geachtet, inwiefern Risiken bei Normabweichungen liegen können, besonders dann, wenn keine Sachverständigenprotokolle vorliegen.

Im vierten Schritt erfolgt die Bewertung und Analyse. Die gesammelten Informationen werden analysiert, um Risiken und Chancen zu bewerten. Dies beinhaltet neben der Bewertung der technischen Lebensdauer der Systeme auch die Bewertung des technischen Zustandes und des vorliegenden Dokumentationsstandes.

Im fünften Schritt erfolgt die Berichterstattung. Dabei wird ein detaillierter Bericht erstellt, der die Ergebnisse der TGA Due Diligence zusammenfasst. Dabei werden die festgestellten Risiken finanziell bewertet und Empfehlungen für Maßnahmen gegeben.

Zusammenfassend lässt sich festhalten:

Die TGA Due Diligence ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Immobilientransaktion. Sie trägt dazu bei, Risiken zu minimieren, den Wert einer Immobilie genauer ermitteln zu können und langfristige Einflüsse auf die Betriebskosten erkennen zu können. Sowohl Investoren als auch Immobilieneigentümer und -verkäufer sollten die TGA Due Diligence ernst nehmen und auf erfahrene Experten zurückgreifen, um sicherzustellen, dass ihre Immobilientransaktionen auf einer soliden technischen Grundlage stehen. In einer Zeit, in der Nachhaltigkeit und Effizienz in der Gebäudeausrüstung immer wichtiger werden, ist die TGA Due Diligence ein Schlüssel zur langfristigen Rentabilität von Immobilieninvestitionen.

Recent Posts

See All

Chancen und Risiken im Bereich der Nachhaltigkeit

In der heutigen Geschäftswelt gewinnt die Risikobewertung von Nachhaltigkeitsaspekten an zunehmender Relevanz. Die gründliche Evaluierung dieser Chancen und Risiken stellt eine zentrale strategische Ü

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page